The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de
Foto: Scanpix


HOME

NEWS

BECK 1-8

BECK 9-16

BECK 17-24

FILMOGRAPHY

THEATER

BIOGRAPHY

AWARDS+NOMINATIONS

MISCELLANEOUS

PICTURE OF THE WEEK

LINKS

SCREENSAVER

FAN-LEBEN

FAN-FICTION

FORUM

GUESTBOOK

INFO-CONTACT


MIKAEL ÅKE PERSBRANDT
BIOGRAPHY


1963 - 1999 | 2000 - 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012


Downloaden oder lesen als .pdf - Adobe Reader wird benötigt - Kostenloser Download hier


Datum letzte Änderung: 21. November 2006

Ab 17.03.2000 stand er (neben Maria Bonnevie) wieder auf der Bühne des Dramaten. In dem Stück "Vildanden" (Die Wildente) von Ibsen. Im April folgte die 2. "Don Juan"- Spielzeit. Im Mai wurde die erste Folge einer neuen Staffel "Kommissar Beck" - Filme abgedreht. Im Juli begeisterte Mikael noch einmal das Publikum am Dramaten mit seiner Darstellung des "Don Juan". Außerdem stand er noch für die Filme "Gossip" und "Øyenstikker" (mit Maria Bonnevie) vor der Kamera. Von September bis November stand er wieder in "Vildanden" auf der Bühne. Im November begannen die Dreharbeiten für die restlichen sieben "Beck - Filme". Am 16. Dezember hatte "Maria Stuart" von Friedrich Schiller am Dramaten Premiere. Mikael spielt mit Pernilla August und Lena Endre in einer Inszenierung von Ingmar Bergman.
Bis Mai 2001 stand er als 'Leicester' in "Maria Stuart" auf der Bühne des Dramaten. Bis Juli dauerten die Dreharbeiten für die neuen "Beck" - Folgen. Im Frühjahr war er für einen Drehtag in Norwegen um eine winzige Rolle in dem norwegischen Film "Jag är Dina" einzuspielen (die später aber anscheinend rausgeschnitten wurde). Am 27. Juni läuft, mit großem Erfolg, der erste der neuen Beckfilme "Hämndens pris" in den schwedischen Kinos an. Nach der langen Beck - Krimi - Drehzeit spielt Mikael mal wieder in einer Liebesgeschichte. Anfang September begannen die Dreharbeiten zu dem Scheidungsdrama "Alla älskar Alice" mit Lena Endre und Marie Richardson. Ebenfalls Anfang September erzählte Mikael in einem Interview mit einer Norwegischen Zeitung, daß er nach seinem nächsten Film ein Jahr als Schauspieler pausieren möchte. Statt dessen will er das Haus für sich und Maria selber bauen und ein paar Auto- und Motorradrennen fahren.
Am 4. Januar 2002 kam der Beck-Film "Sista Vittnet" in die Kinos. Anfang Februar waren Mikael und Maria in Berlin. "Øyenstikker", ihr erster gemeinsamer Film hatte im Rahmen der Berlinale am 08. Februar Deutschland - Premiere. Ende Februar wurde Mikael bei der Wahl zum 'Filmstjärnan 2001' der schwedischen Tageszeitung 'Aftonbladet' vom Kinopublikum zum Besten Schauspieler/Hauptrolle (für 'Beck- Hämndens pris') sowie zum Besten Schauspieler/Nebenrolle (für 'Gossip') gewählt. Im März ging er als 'Don Juan' mit dem Dramaten auf Gastspielreise nach Neuseeland und Hongkong, im Mai nach Reggio d' Emilia in Italien. Im Juni war er als Leicester in 'Maria Stuart' in New York zu sehen. Ab 4. Oktober lief "Alla älskar Alice" in den schwedischen Kinos und ab 26. Oktober stand Mikael wieder auf der Bühne des Dramaten. Er spielte den frisch geschiedenen Axel in dem Strindberg-Drama "Leka med elden" (Spiel mit dem Feuer). Ebenfalls im Oktober wurde "NU" abgedreht. Eine 30 minütige Film-Novelle in der Mikael eine homosexuelle Beziehung mit dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen eingeht. Dies war seine erste Zusammenarbeit mit dem jungen dänischen Regisseur Simon Staho.
Im Januar 2003 wurden zwei neue Filmprojekte bekannt. Von Anfang Februar bis Ende März hat Mikael "Rånarna" gedreht, einen Schwedischen Polizei-Thriller mit Stefan Sauk und Sofia Helin. Im April sollten die Dreharbeiten zu dem Amerikanischen Thriller "The Swedish Job" beginnen. Der Drehstart wurde aber leider auf unbestimmte Zeit verschoben. Daneben spielte er weiterhin in "Leka med elden" am Stockholmer Dramaten. Wieder einmal wurde er für den 'Guldbagge' - Award nominiert. Als Bester Schauspieler/Hauptrolle in dem Scheidungsdrama "Alla älskar Alice". Leider ist es wieder nur bei der Nominierung geblieben. Dafür hat er auch in diesem Jahr einen 'Filmstjärnan' gewonnen. Den Publikumspreis der Tageszeitung 'Aftonbladet' erhielt er als Bester Schauspieler/Nebenrolle für seine Darstellung des Gunvald Larsson in 'Beck - Sista Vittnet'. Das dies Mikaels letzter Beck-Film gewesen ist wird klar als bekannt wird, dass eine neue Staffel der Erfolgsserie gedreht werden soll, denn Mikael wird darin definitiv nicht mitspielen. Von Anfang April bis Anfang Juni dauerten die Dreharbeiten zu Richard Hobert's Mittelalter-Drama "Tre Solar". Mikael spielte Ulf, der nach dem Kreuzzug im Orient zu seiner Familie zurückkehrt. In der schwedischen Presse gab es Gerüchte, Maria Bonnevie hätte sich von Mikael getrennt und das gemeinsame Haus auf Ingarö stünde bereits zum Verkauf. Kommentare mochten die Beiden dazu nicht abgeben. Im Herbst drehte er den Film "Flyt" und nach weiteren Auftritten in "Leka med elden" begannen ab 10. November die Dreharbeiten für das düstere dänische Drama "Dag och natt". Der Film zeigt die letzten 12 Stunden im Leben eines Mannes. Regie führte der junge Däne Simon Staho. Nach weiteren Pressemeldungen ist es offensichtlich: Maria hat sich tatsächlich von Mikael getrennt und er hat wieder eine Wohnung in Stockholm bezogen. Dort hat er es aber nicht lange ausgehalten. Er ist in sein Haus am Meer zurückgekehrt und hat auch wieder angefangen zu malen.

© Gisela Schuemann


1963 - 1999 | 2000 - 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012