The Official Mikael Persbrandt Fan-Site - www.mikaelpersbrandt.de

| HOME | NEWS | BECK 1-8 | BECK 9-16 | BECK 17-24 | FILMOGRAPHY | THEATER | BIOGRAPHY |
| AWARDS+NOMINATIONS | MISCELLANEOUS | LINKS | SCREENSAVER | GUESTBOOK |

PREIS DER RACHE

Kommissar Beck - Krimiserie
Folge 1/8, "Preis der Rache" (SE 2001)
Sonntag, 27.04.2003 - Beginn: 22.00 Uhr - Ende: 23.30 Uhr - Länge: 90 Min. - VPS: 22.00

Zwei Polizisten werden erschossen in einem Waldstück aufgefunden. In der Nacht zuvor wurde in ein Waffenlager der Armee eingebrochen. Die Räuber planen offensichtlich ein groß angelegtes Bombenattentat, da Automatikwaffen und große Mengen Sprengstoff entwendet wurden. Die grausamen Polizistenmorde versetzen das Land in Aufruhr, und die Polizei ahnt weder wann noch wo das Attentat stattfinden wird. Kommissar Beck übernimmt die Ermittlungen. Vor allem für Gunvald Larsson ( Mikael Persbrandt), Becks engster Kollege, wird dieser Fall zu einer Zerreißprobe, da er mit einem der ermordeten Polizisten eng befreudet war. In seiner Wut und Trauer ignoriert Larsson Becks Anweisungen und handelt auf eigene Faust. Er vermutet hinter der Tat ein persönliches Rachemotiv. Als er erneut Becks Mahnungen in den Wind schlägt, sieht er sich gezwungen, Larsson zu suspendieren.
Als die Täter telefonisch einen Anschlag auf die Hochhäuser am Sergels-Tor in der Innenstadt von Stockholm ankündigen, gibt es endlich eine Spur. Doch Beck bleibt skeptisch. Er vermutet ein Ablenkungsmanöver und behält Recht: Zwei lebenslang Inhaftierte sollen auf ihrer Überführung in eine andere Strafvollzugsanstalt befreit werden. Erst in allerletzter Sekunde kann die Polizei die Flucht mit dem Gefängnistransporter verhindern. Dabei kommt es zu einem Schusswechsel. Zwei der Täter werden erschossen, der dritte Mann, der Mörder der Polizisten, flieht in den Wald. Auf einem Bauernhof kommt es zu einem dramatischen Showdown, und es stellt sich die Frage, ob Larsson abermals die Grenzen des Erlaubten überschreitet ...

Angefangen hat der schwedische Krimi-Boom 1965, als das Journalistenpaar Maj Sjöwall und Per Wahlöö ihren ersten Krimi um den Kommissar Martin Beck veröffentlichten. Weitere zehn Beck-Romane folgten in den Jahren 1965 bis 1975. Mit einer verkauften Auflage von über 10 Millionen Exemplaren, erschienen in 27 Ländern, zählt die "Beck-Reihe" nach wie vor zu den erfolgreichsten schwedischen Krimierzählungen. Ein Klassiker des Genres und ein absolutes Muss für jeden Krimiliebhaber. Auf der Grundlage der Romanfiguren von Sjöwall/Wahlöö entstanden nun acht neue, wirklichkeitsnah erzählte Filmstoffe. Die ausgefeilten Charaktere sind geblieben, die Handlung wurde ins Hier und Jetzt versetzt. In den spannenden und mitreißenden Kriminalfilmen wird von Kommissar Martin Beck und seinem Kollegen Gunvald Larsson das Äußerste abverlangt, so bei der Auflösung eines Kindersexskandals in Belgien, bei der Suche nach den Hintermännern eines Drogenkartells, oder einer Korruptionsaffäre innerhalb des Polizeiapparates. Die temporeichen Inszenierungen der Erfolgsregisseure Kjell Sundvall und Harald Hamett verbinden optisch reizvolle Kinoästhetik mit der präzisen Zeichnung der Charaktere und ihrer Milieus.

Darsteller: Peter Haber (Martin Beck), Mikael Persbrandt (Gunvald Larsson), Marie Göranzon (Margareta Oberg), Ingvar Hirdwall (Nachbar), Rebecka Hemse (Inger), Jimmy Endeley (Robban), Marten Klingberg (Nick), Peter Hüttner (Oljelund), Sophie Tolstoy (Sara Beijer), Shanti Roney (Dag Sjöberg), Matti Berenett (Victor Bengtsson), Martin Aliaga (Santos Golenza), Fredrik Myrberg (Sten Eriksson), Anders Byström (Leif Gudmunsson), Ingela Olsson (Martina), Johan Kustus (Rickard), Kajsa Ernst (Malena)

Musik: Adam Nordén
Regie: Kjell Sundvall

Quelle: www.tvtv.de

| HOME | NEWS | BECK 1-8 | BECK 9-16 | BECK 17-24 | FILMOGRAPHY | THEATER | BIOGRAPHY |
| AWARDS+NOMINATIONS | MISCELLANEOUS | LINKS | SCREENSAVER | GUESTBOOK |